Schmiede - M&S Gruseck GmbH Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schmiede

Fertigung

Zur Herstellung der Rohlinge werden zumeist Schmiedeteile eingesetzt, die anhand Ihrer Form, Festigkeit und Herstellung den Grundkörper für das endgültige Werkzeug darstellen. Aus bereits bestehenden Verschleißteilen und Geometrien aber auch für Neuentwicklungen und Prototypen kann der Rohling passend konzipiert werden. Innerhalb dieser Entwicklung versuchen wir die Ansprüche des Kunden mit den Erfahrungen und Technologien der Schmiede zu ergänzen um somit die geeigneten Rohlinge herzustellen. Um mögliche Schwachstellen des Bauteils zu erkennen können wir mit Hilfe von Simulationen die Risiken minimieren. Um sowohl Einzelstücke, Kleinmengen und Großserien herzustellen arbeiten dabei mit den Methoden des Freiform- bzw. Gesenkformschmieden.


Die Entwicklung und Herstellung der Grundkörper wird in folgenden Schritten durchgefürt:

- Aufnahme der Muster / Zeichnungen / Prototypen
- Erstellung von Schmiedeteilzeichnungen (falls vorhanden auch über CAD-Schnittstellen zur Vereinfachung)
- Freigabe für Musterfertigung sowie den Formenbau
- bei schwierigen Geometrien fertigen wir ein 3D-Modell mit Hilfe des Rapid-Prototyping
- Fertigung der Musterserie zum Testeinsatz und Überprüfung für die Anwendung
- Nach Freigabe der Musterserie erfolgt die endgültige Überarbeitung des Gesenkes
- folgend Fertigung der Serie



In den Einsatz kommen neben Standardmaterialien auch hochlegierte Sonderstähle, die für den Schmiedeprozess in Geometrie, Form und Länge passend vorbereitet werden. Über induktive Erwärmung werden die Stähle auf Temperatur gebracht und anschließend mit Hilfe von Schmiedeanlagen in Ihre endgültige Form gebracht. Nach dem Schmiedeprozess erfolgt das Entgraten, Prägen und Kalibrieren um die vorgegebenen Toleranzen zu gewährleisten. Bei Bedarf können die Bauteile zusätzlich einer Wärmebehandlung unterzogen werden um bestimmte Härtevorgaben zu erzielen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü